Dienstleistungen Apotheke Siegburg, Joachim Pigulla, Rats Apotheke Pigulla
Dienstleistungen Apotheke Siegburg, Joachim Pigulla, Rats Apotheke Pigulla
RATS-APOTHEKE SIEGBURG Inh.: Dr. Joachim Pigulla e.K.
RATS-APOTHEKE SIEGBURG      Inh.: Dr. Joachim Pigulla e.K.

Durch Zecken übertragene Infektionskrankheiten

Unter den in Deutschland auftretenden Zeckenerkrankungen spielen die FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) und die Lyme-Borreliose die mit Abstand größte Rolle. Bei der FSME ist in ist in Süddeutschland seit Beginn der 90er Jahre ein erheblicher Anstieg der Fallzahlen festzustellen. Dies dürfte mit den milden Wintern zusammenhängen, die eine höhere Überlebensrate von Zecken und Nagern und damit eine Intensivierung des Infektionskreislaufes bewirken. Darauf weisen auch neue, mit Hilfe molekularbiologischer Methoden durchgeführte Zeckenuntersuchungen hin: Während man früher in den Endemiegebieten in Deutschland von einer FSME-Zeckendurchseuchung im Promillebereich ausging, fanden sich jetzt in Süddeutschland Werte von 1- 4 %, bei den Borrelien wurden durchschnittliche Zeckenbefallsraten von 10- 20 % bestimmt.

 

Während sich die Lyme-Borreliose z. Zt. nur antibiotisch behandeln läßt, steht bei der FSME eine aktive Schutzimpfung zur Verfügung.

 

In Endemiegebieten wie Süddeutschland ist die aktive FSME - Impfung - unabhängig von den speziellen Risikogebieten - allen Personen zu empfehlen, für die ein erhöhtes Expositionsrisiko besteht. Dies gilt nicht nur für beruflich exponierte Personen wie Waldarbeiter oder Förster, sondern besonders auch für Personen, die sich während ihrer Freizeitaktivitäten im Zeckengebiet aufhalten.

 

Der Nutzen der FSME-Impfung hat sich in Österreich gezeigt, wo es nach Einführung zu einem deutlichen Rückgang der Fallzahlen gekommen ist, auch die in Bayern beobachtete Trendumkehr wird darauf zurückgeführt. Bei der FSME besitzt daher, wie generell bei Virusinfektionen, die Prophylaxe durch aktive Impfung eine herausragende Bedeutung.

 

FSME - eine gefährliche Hirnhautentzündung

 

Bevor es auf die Reise geht beraten wir sie in der Rats-Apotheke, ob für Sie eine vorsorgliche Schutzimpfung erforderlich ist. Diese ist für Kleinkinder, Kinder und Erwachsene geeignet und ausgezeichnet verträglich.

 

Die Impfung kann ganzjährig durchgeführt werden.

 

Am besten ist es, mit der Grundimmunisierung am Anfang der kalten Jahreszeit zu beginnen. Dann besteht bereits zu Beginn der Zeckenaktivität ein Schutz.

 

Es besteht aber auch die Möglichkeit, für kurzentschlossene Reisende mit einem schnellen Sommerimpfschema mit nur zwei Impfungen im Abstand von 14 Tagen einen schnellen, allerdings nur 95% igen Schutz aufzubauen. Eine dritte Impfung nach 9-12 Monaten erhöht die Schutzrate auf ca. 99%.

 

Eine weitere neue Möglichkeit besteht in einem neuen Schnellimmunisierungsschema (0,7,21 Tage) für kurzentschlossene Urlauber. Damit ist der FSME-Schutz im Handumdrehen aufgebaut (Encepur).

 Eine Auffrischung alle drei Jahre ist empfehlenswert.

  

Wenn Sie keinen Impfschutz haben...... 

 

Haben Sie vor der Reise in ein Infektionsgebiet auf die vorsorgliche Impfung verzichtet, sollten Sie unmittelbar nach einem Zeckenbiss einen Arzt aufsuchen.

 

Lyme-Borreliose

 

Gegen durch Zeckenbiss möglicherweise übertragene Infektionskrankheit Lyme-Borreliose können Sie sich nicht durch Impfung schützen.

 

Sollte sich ein Zeckenbiss in der Form auffällig entwickeln, dass sich eine auffällige Rötung mit Wanderung eines roten Ringes bildet, so ist ein Arztbesuch auf alle Fälle anzuraten. In diesem Falle kann mit Antibiotika behandelt werden. Die Biss-Stelle ist über vier Wochen zu beobachten.

 

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen in der

    Rats-Apotheke zur Verfügung.

Hier finden Sie uns:

Rats-Apotheke

Inh.: Dr. Joachim Pigulla e.K.

Nogenter Platz 3

53721 Siegburg

 

Telefon:  02241 / 51132
Telefax:  02241 / 51213

 

E- Mail:

 

rats-apotheke-siegburg@t-online.de

 

Bei e-mail-Bestellungen bitten wir Sie um einen telefonischen Hinweis!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rats-Apotheke